Furnierboden

Furnierböden sind eine kostengünstige Alternative zu Fertigparkett, dabei optisch nicht zu unterscheiden. Furnierböden bestehen nicht aus Massivholz wie Parkett, sondern nur aus einer dünnen Furnierschicht, die auf ein hoch verdichtetes Trägermaterial aufgezogen wird. So entsteht eine echte Holzoberfläche, die optisch nach der Verlegung im Raum nicht mehr von Massivholz-Parkett zu unterscheiden ist. Durch den sehr viel geringeren Holzaufwand bei Furnierböden wird die natürliche Ressource Holz bei gleichzeitig ansprechender Optik geschont. Aus einem Eichenstamm mit durchschnittlich 5,5 Festmeter Holz lassen sich nur ca. 95 m² Massivholzboden, aber 3.600 m² Furnierboden produzieren.

Kontakt und Anreise »
  • 40 Jahre niedergelassender Handel
  • Moderner und umfangreichen Online-Shop
  • Alle namhaften Hersteller und Marken

Neben dem deutlich günstigeren Preis ist der umweltschonende Aspekt eine wichtige Kaufentscheidung.

Furnierboden
Furnierboden

Furnierböden bestehen nicht aus Massivholz wie Parkett, sondern nur aus einer dünnen Furnierschicht, die auf ein hoch verdichtetes Trägermaterial aufgezogen wird. So entsteht eine echte Holzoberfläche, die optisch nach der Verlegung im Raum nicht mehr von Massivholz-Parkett zu unterscheiden ist. Durch den sehr viel geringeren Holzaufwand bei Furnierböden wird die natürliche Ressource Holz bei gleichzeitig ansprechender Optik geschont. Aus einem Eichenstamm mit durchschnittlich 5,5 Festmeter Holz lassen sich nur ca. 95 m² Massivholzboden, aber 3.600 m² Furnierboden produzieren. Das ist fast 40-mal so viel, wodurch deutlich wird, wie ökonomisch und umweltschonend die Wahl eines Furnierbodens ist. Allerdings hat die dünne Furnierschicht einen kleinen Nachteil: anders als bei Parkett oder Holzdielen kann ein Furnierboden nicht abgeschliffen werden, da die dünne Furnierschicht dies nicht zulassen würde.

Furnierböden sind eine kostengünstige und umweltschonende Wahl

Neben dem günstigen Preis und dem Umweltaspekt hat ein Furnierboden noch andere Vorteile. Er ist leicht und flexibel zu verlegen und leicht zu reinigen. Eine widerstandsfähige Versiegelung schützt die Holzoberfläche vor Verschmutzung und Abnutzung und macht sie so belastbarer. Zudem ist oft eine Schicht Kork als Trittschalldämmung eingearbeitet, was zu einer angenehmen Akustik führt. Durch die Echtholzschicht ist ein Furnierboden angenehm fußwarm und sorgt für eine natürliche Atmosphäre. Auch ist die Aufbauhöhe relativ gering, wodurch ein solcher Bodenbelag auch bei Renovierungen problemlos verwendet werden kann. Furnierböden eignen sich hervorragend für den privaten Wohnbereich, allerdings leider nicht für Feuchträume, wie zum Beispiel Badezimmer. Da nur wenig Echtholz benötigt wird, können für Furnierböden auch edle Hölzer verwendet werden, die als Massivholz-Parkett unbezahlbar wären, zum Beispiel Zebrano oder Jatoba. So können Sie sich einen Hauch Exotik in Ihr Heim holen und eine ganz besondere Atmosphäre schaffen, ohne ein Vermögen dafür ausgeben zu müssen.

Furnierböden sind eine echte Alternative

Furnierböden sind eine hervorragende, preisgünstige Alternative zu Massivholz-Parkett, bei der Sie nicht auf den Charme einer echten Holzoberfläche verzichten müssen. Da durch die geringe Holzschicht die natürlichen Ressourcen geschont werden, ist dieser Bodenbelag eine sehr umweltfreundliche Wahl. Auch ermöglichen Furnierböden die Verwendung von edlen Hölzern, die als Massivparkett unerschwinglich wären.

Da macht das Einkaufen bei Teppich Stark noch einmal soviel Freude:

Kundenkarte Teppich Stark Hamburg Ihre Vorteile als Karteninhaber